(Die Dauer der Abende: zwischen 60 und 80 Minuten, auf Wunsch auch kürzer) 

 

Mehr als eine Lesung:

KÜNSTLERPAARE IN BERLIN um 1900 bis 1940

Berlin tanzt zwischen Industrialisierung und Weltkriegen auf einem Vulkan, zwischen Aufbruch und Niedergang - ist Treffpunkt der geistig-künstlerischen Elite, aber auch der gescheiterten Existenzen. 

In diesen wechselvollen Zeiten treffen Künstler aufeinander, die gemeinsam ein Stück ihres Lebens gehen, sich in ihrer Kunst beeinflussen und sich wieder verlieren, aber oft ihr Leben lang in Freundschaft verbunden bleiben.

 

Bertolt Brecht und Arnolt Bronnen 

"Als er Bertolt Brecht sah und hörte, hatte er das Gefühl der Erkenntnis: In dem kleinen, unscheinbaren Menschen dort schlägt das Herz dieser Zeit. Liebe, große Liebe in der Welt, gib mir den als Freund."

(aus: Arnolt Bronnen "Tage mit Bertolt Brecht") 

 

Else Lasker-Schüler und Gottfried Benn
Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein konnten: sie, die Königin der Avantgarde, blut- und glutvoll – er, der unterkühlte, sezierende Mediziner … Der „Hippie“ trifft auf das „Bürgertum“. Ihr „öffentlicher literarischer Beischlaf“ ist einmalig in der deutschen Literaturgeschichte.

 

Gustaf Gründgens und Klaus Mann  

Klaus Mann, der früh Gereifte und früh Vollendete. Schriftsteller - exaltiert, begabt, homosexuell, drogenabhängig. Ein genauer politischer Beobachter seiner Zeit. Als Jüngling trifft er auf Gustaf Gründgens, den ehrgeizigen, schillernden Schauspieler. Klaus Mann verfällt ihm.

 

Marlene Dietrich und Erich Maria Remarque

Europa und Amerika werden die Schauplätze ihrer turbulenten Liebe. Marlene Dietrich, die Lola aus dem "Blauen Engel", Diva und späterer Mythos, und Erich Maria Remarque, berühmter Autor des Bestsellers "Im Westen nichts Neues" und Kosmopolit, begegnen einander 1937 auf dem Lido in Venedig. 

 

Rainer Maria Rilke und Claire Goll  

Die kapriziöse Claire Goll war das Subjekt der Begierde der französischen Avantgarde im Paris der 1920er Jahre. Dort auch beginnt die Liebe mit dem von ihr verehrten Dichter Rainer Maria Rilke, die bis zu seinem Tod 1926 anhalten wird. Briefe und Gedichte erzählen davon. 

 

Tilla Durieux  und Paul Cassirer

"Er spielte im Leben und sie nur auf der Bühne." Eine Liebesgeschichte, die tragisch endete.

Als sie sich kennen lernten, war Paul Cassirer 33 Jahre alt und Tilla Durieux

24 Jahre: "Ich verdanke ihm die schönsten und bittersten Stunden, meine geistige Entwicklung, meine wachsenden Erfolge an der Bühne, eine unendliche Bereicherung, aber auch meinen tiefsten Kummer."

Der Mitbegründer der "Berliner Secession" und einer der bedeutendsten Kunsthändler und Verleger, formte aus der begabten Schauspielerin "die große Durieux". 

 

Kurt Weill  und  Lotte Lenya

"Laß mich Dein ´Lustknabe´ sein, das ist mehr als ein Freund - u. weniger als ein Gatte."

Kurt Weill, ein Komponist höchsten Niveaus - dessen Musik zugleich

volkstümlich war - eine Synthese die es kaum ein zweites Mal gibt.

Lotte Lenya, eine Schauspielerin und Sängerin, die intuitiv und

unverwechselbar seine Musik verkörperte und in die Welt trug.

Sie "erkennen" sich und bleiben trotz ihrer großen Unterschiedlichkeit zwei Leben lang beisammen.

 

 

 Und  weitere Lese-und Erzähl-Stunden

 

 

"Meinen Garten will ich mit Genies bepflanzen"   Teil I

Alma Mahler-Werfel und Klimt, Mahler, Kokoschka

Alma Schindler wurde um 1900 als das schönste Mädchen Wiens bezeichnet.

Sie war Ehefrau, Witwe, Geliebte, Muse und Freundin einiger der wichtigsten Künstler des beginnenden 20. Jahrhunderts - Gustav Klimt, Gustav Mahler, Walter Gropius, Oskar Kokoschka und Franz Werfel gehörten dazu. Sie war Verteidigerin der Werke ihrer Männer, aber auch Nutznießerin der weltweiten Erfolge.

Und so konnte sie am Ende ihres Lebens mit 84 Jahren auf einen "gut bestellten Garten" blicken.

 

 

 "Meinen Garten will ich mit Genies bepflanzen"   Teil II

Alma Mahler-Werfel und Gropius,Werfel

 

 

 

Woher kommt diese Unruhe in meinem Blut?

Klaus Mann, der oft verkannte und doch so begabte Sohn von Thomas Mann sucht nach seinen Wurzeln. Er berichtet sehr privat von der väterlichen Familie, den Lübecker Senatoren und seinem Vater. Und natürlich auch von der glamou-rösen Münchner Familie Pringsheim, aus der seine Mutter kam.

Trotz aller Privatheit zeichnet er ein gesellschaftliches und kulturelles Bild der Epoche um 1900. 

 

Der goldene Baum

"Zwischen den entblößten Bäumen friert der November..."

Else Lasker-Schüler  hat neben Zeichnungenund Gedichten eine Vielzah lvon Prosatexten geschrieben.Sie erzähltin ihrer poetischen Sprache über Kindheit, Kunst und vor allem über dasLeben.

 

Immer rin ins Vergnüjen - vom wahren Wesen des Berliners

Wer oder was ist ein Berliner? Kann man "uff Berliner lernen"? Wo ist sein Ursprung? -- Natürlich in den Fischerdörfern Berlin und Cölln um 1200.

Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die Jahrhunderte.

"Dir jehört mein Herz Berlin" - Gedichte und Geschichte(n)

Eine Liebeserklärung an die Stadt der Sehnsucht, das preußische Vieldörferdorf. In vielen Facetten besungen von Berliner Dichtern der 20er Jahre, den Poeten der Nachkriegszeit und den neuen Wilden der Gegenwart, eingebettet in die Geschichte(n) der jeweiligen Zeit.

 

Aus den Wassern steigt Undine

Gedichte und Geschichten über die Faszination der von Geheimnissen umwobenen Meerjungfrauen, Nixen, Melusinen und Wassermänner.

 

Von Erlkönigs Töchtern und sagenhaften Gestalten
Deutsche Balladen und Volksweisen -

Geschichten von hehren Rittern, tapferen Seeleuten, Heringen, die Austern lieben und anderen, gar schröcklichen Begebenheiten.

 "Ich bin das Ach und du das Weh ..."

Deutsche Dichtung in Volkes Mund
Ein unterhaltsamer Abend mit Balladen und Gedichten von Goethe, Schiller, Hesse u.a. - im Original und als Parodie.

 

Liebesglück und Liebesleid durch die Jahrhunderte

Wer kennt sie nicht, die Liebe in allen Formen?!

Heiter, traurig und auch ironisch haben Philosophen, Dramatiker und Dichter von ihrer Liebe in Briefen, Gedichten und Geschichten erzählt.

 

Kriminelles Allerlei

Ein kurzweiliger Zeitvertreib mit skurrilen Mordwerkzeugen

und kuriosen Tathergängen. Für Liebhaber von Krimis und 

merkwürdigen Geschichten.

 

Der glückliche Prinz - Geschichten und Märchen von Oscar Wilde

Der Meister scharfzüngiger Aphorismen, der Autor des Romans "Das Bildnis des Dorian Gray" - verehrt und ebenso geschmäht, hat auch eine andere Seite. Der Zuhörer wird in ein Reich der Fantasie und Poesie entführt.

Ein kurzer Streifzug beleuchtet daneben sein Leben.

 

Der Bergkristall von Adalbert Stifter

Eine vorweihnachtliche Lesung

Es ist die ergreifende Geschichte zweier Kinder, die sich am Heiligabend auf dem Heimweg von den Großeltern im Hochgebirge bei einem Schneesturm verirren. 

Meisterlich, sehr bildhaft und spannend erzählt. In gekürzter Form.

 

Vom Zauber der Rauhnacht

Geschichten über die Zeit zwischen den Jahren - von der "wilden Jagd" bis zur "Frau Holle" - nicht von den Gebrüdern Grimm

Ein Gitarrenspieler begleitet